News

      Jahresrückblick 2020 und GlückwünscheDas Coronavirus hat unser Leben ganz schön verändert. Lockdown auf und ab, Kontakte einschränken oder gar darauf verzichten – eine neue „Normalität“ wurde uns in diesem Jahr vorausgesagt. Dennoch durften wir als erste Ballsportart Anfang Mai dann doch endlich in die Saison starten. Dies brachte uns einen Zuspruch von über 30 neuen Mitgliedern. Zudem gelang es uns, einen Damentennisabend am Dienstag zu organisieren, welcher sehr gut angenommen wird. 
      Die Meisterschaften 2020 konnten allesamt unter den TOP 3 abgeschlossen werden:    • Unsere erste Herrenmannschaft schaffte es in der Bezirksklasse auf den zweiten Tabellenplatz.    • Die Herren Hobbymannschaft konnte den ersten Meistertitel feiern.    • Unsere Junioren zeigten mit Tabellenrang drei auf.    • Die U-10 Mannschaft erreichte den guten zweiten Platz.
      Ebenso wurde im August ein neuer Vorstand gewählt, welcher nun mit einem jungen Team und weiblicher Verstärkung agiert. Gewählt wurden als Obmann Markus Bachschwöll, Obmann-Stv. Stefan Sternbauer, Kassiererin Daniela Brandner, Schriftführerin Evelyn Söllinger und deren Stv. Andrea Kerschberger.Weiteres konnten wir als eine der wenigen Veranstaltungen 2020 unseren traditionellen Weißwurstfrühschoppen mit doppelt so vielen Gästen feiern. Man sah es allen Anwesenden an, dass sie froh waren, wieder unter Freunden zu sein. Dieses Event war das erfolgreichste in der über 20-jährigen Weißwurst/-bier-Tradition auf der Tennisanlage Neuhofen, und eine schöne Bestätigung für alle fleißigen Helfer und Unterstützer.
      Der Vorstand des USV Neuhofen – Tennis wünscht allen schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2021. Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen und auf eine schöne Zeit miteinander!

      Herbst 2020 - Corona Saison für Tennisverein Neuhofen positivSo herausfordernd die Situation allgemein war – so erfolgreich war sie für den Zweigverein Tennis. Groß war bei allen die Freude, als wir am 1. Mai die Plätze öffnen durften. Einige ehemalige Spieler wurden wieder vom Tennisvirus erfasst und auch eine beträchtliche Zahl an Neumitgliedern konnten wir begrüßen. Wir hoffen, dass sie uns alle langfristig erhalten bleiben. Ein nicht nur optischer Gewinn ist auch der fix etablierte Damentag. Unsere Ladies treffen sich jeden Dienstag, um der Filzkugel nachzujagen. Sportlich gesehen war es eine sehr gute Saison. Hatte man in der ersten Mannschaft im Frühjahr noch Bedenken, ob man den Klassenerhalt schaffen wird, so verlief die Meisterschaft äußerst günstig und im Finish mussten wir uns Aspach knapp geschlagen geben und mit dem Vizemeister begnügen. Das Ziel für die nächsten Jahre wird sein, dass wir uns in der Bezirksliga mit dementsprechenden Aufstiegsambitionen konstant in den Top 3 etablieren. Das sportliche Highlight in diesem Jahr war zweifelsohne der Meistertitel der Hobbycupmannschaft. Das Team der Mannschaftsführer Noah Jagereder und Lukas Bodenhofer errang den erhofften Titel. In der entscheidenden Partie konnten die Nachbarn aus Mehrnbach in einem spannenden Derby in die Knie gezwungen werden. Nennenswert ist auch die Altersmischung dieser Truppe – vom 15-jährigen Jugendlichen bis zum 70+ Senior kamen viele Spieler zum Einsatz. Auch in der Jugendmeisterschaft waren wir mit zwei Mannschaften vertreten. Um die über Jahre entstandene Lücke zu schließen, nominierten wir heuer wieder eine U10 Mannschaft. Die Jungs übertrafen jegliche Erwartungen und wurden auf Anhieb Vizemeister. Das U18 Team schlug sich ebenfalls sehr wacker und belegte in der Endabrechnung den ausgezeichneten dritten Platz hinter Ried und Mehrnbach. Wir hoffen, dass die Pandemie global erfolgreich bekämpft wird, wir den Drive des heurigen Jahres mitnehmen können und der Tennisvirus in Neuhofen auch in Zukunft weiter grassiert. 

      Illustration
      Illustration
      Illustration
      Illustration
      Illustration
      Illustration