Leitbild

1. AUFTRAG
Artikel 2 der Statuten des USV Neuhofen i. I. enthält grundsätzliche Aufträge, aus denen die Vereinsziele hervorgehen. Darüber hinaus anerkennt der Vorstand auch allgemeine soziale Aufträge (Jugendarbeit, Jugendförderung, Bildung eines tragfähigen sozialen Netzes) gegenüber allen Mitgliedern.
2. ZIELE
2.1 Vereinsziele• Die sportlichen, wie auch die gesellschaftlichen Aufträge bestens zu erfüllen.• Der USV Neuhofen i.I. - speziell des Zweigvereins Fußball – genießt in der Gemeinde und bei den benachbarten Fußballvereinen ein hohes Ansehen.• Sämtliche aktive Sportler sind gut in den Gesamtverein zu integrieren.• Der USV Neuhofen i.I. führt gut strukturierte Nachwuchsmannschaften, welche den fußballerischen Nachwuchs des Vereins sicherstellt.• Die Finanzen des USV Neuhofen sind ausgeglichen.
2.2 Mannschaftsziele – Erwachsenenfußball• Die Kampfmannschaft in der Bezirksliga etablieren, wobei auch die Kameradschaft im Vordergrund steht. • Die Reservemannschaft soll für junge Spieler eine Plattform sein, um erste Erfahrungen im Erwachsenenfußball zu sammeln.
2.3 Mannschaftsziele – Nachwuchs – Fair Players• Jedem Kind welches die körperlichen und geistigen Voraussetzungen erfüllt, wird die Möglichkeit geboten, einer Nachwuchsmannschaft des USV Neuhofen beizutreten.• Im Kinderfußball (U7 bis U11-Mannschaft) stehen die Freude am Spiel und die technische Grundausbildung im Vordergrund.• Im Schülerfußball (U14 bis U16-Mannschaft) wird vermehrt der sportliche Erfolg gefördert.• Im Juniorenbereich (U17 bis U18-Mannschaft) wird den sozialen Aspekten (Suchtproblematik, Sozialverhalten) besondere Beachtung geschenkt.• Ziel ist es, in jeder Alterskategorie eine sportliche faire Mannschaft mit hohem Zukunftspotential stellen zu können.
3. ZIELERREICHUNG• Sämtlichen Kampfmannschaften sowie den Nachwuchsmannschaften werden qualifizierte Trainer zur Verfügung gestellt.• Durch solide Ausbildung und regelmäßige Weiterbildung wird eine hohe Kompetenz der Trainer erreicht und erhalten.• Entsprechend der vorhandenen Möglichkeiten werden für sämtliche Mannschaften geeignete Trainingsgelegenheiten sichergestellt.• Die Kampfmannschaften werden finanziell im Rahmen der Möglichkeiten des Vereins unterstützt.• Der Verein betreibt eine weitsichtige Finanzplanung und handhabt eine gezielte Ausgabenkontrolle.• In der Juniorenmannschaft werden die Jugendlichen auf eine aktive Vereinsmitgliedschaft vorbereitet. Sie fördern die Identifikation mit dem Verein sowie die Bereitschaft, für das Vereinsleben Mitverantwortung zu übernehmen.
4. ZIELKONTROLLE
• Die Zielkontrolle erfolgt mindestens jährlich anlässlich einer Vorstandssitzung.